2012 steht vor der Tür: Was erwartet uns?

Oktober 4th, 2011

Rückt der Dezember allmählich näher, so erfreuen sich die ohnehin beliebten Horoskope noch größerer Nachfrage. Man bemerkt zwar angesichts des herrlichen Wetters zurzeit kaum, dass der Winter nicht mehr allzu fern ist – und dennoch ist es unvermeidlich, dass schon in Kürze nasskaltes Wetter die milden Temperaturen ablösen und die letzten Sommergefühle vertreiben wird. Von da an geht es Schlag auf Schlag: Zuerst der Advent, dann Weihnacht und schon ist die Silvesternacht da!

Viele Leute nützen diese Zeit, um über die letzten Monate zu sinnieren und gleichzeitig zu erfahren, was das Jahr 2012 für die verschiedenen Tierkreiszeichen bringen wird. Wer nicht länger warten und sich gleich für die jeweiligen Umstände wappnen möchte, wird nicht länger auf die Folter gespannt: Auf dem Webportal Horoskop-2012.net ist zu erfahren, was das neue Jahr bringt!

Hierbei handelt es sich um den Internetauftritt des zweiteiligen Horoskops für 2012 in der Zeitschrift „Astroblick“, deren November/Dezember-Ausgabe, die am 4. 10. erscheint, die Liebe als Schwerpunkt hat, während das Januar/Februar-Heft, das ab 7. 12. erhältlich ist, die übrigen Lebensbereiche fokussiert. Auf alle Astrologie-Fans wartet auf dem Portal ein Horoskop für 2012, welches das umfangreiche zweiteilige Horoskop des Magazins „Astroblick“ in übersichtlicher Form zusammenfasst – und dies für alle Sternzeichen: vom Jahreshoroskop Widder und Stier bis hin zum Jahreshoroskop 2012 Wassermann und Fische.

So wird das kommende Jahr!

Oktober 3rd, 2010

Der nasskalte Herbst hat nun Einzug gehalten, was in Anbetracht der wenig sommerlichen Temperaturen der vergangenen Wochen ohnehin niemanden wirklich in Staunen versetzt – schließlich glauben viele Menschen, die warme Jahreszeit habe sich bereits seit Langem verabschiedet. Die feuchtkalte Witterung gibt uns jedenfalls zu verstehen, dass es nicht mehr lange dauert, bis die idyllische Adventszeit vor der Tür steht. Dann kommen die Weihnachtsfeiertage und in Windeseile haben wir Silvester!

So gesehen neigen viele Menschen dazu, schon jetzt damit zu beginnen, sich Gedanken über die vergangenen Monate zu machen und erste Ausblicke auf die Entwicklungen zu werfen, die das nächste Jahr für die unterschiedlichen Tierkreiszeichen bereithält. Wer angenehmen Trends entgegenblicken und sich gegen unangenehme Tendenzen rüsten möchte, ist auf der Internetseite Horoskop-2011.com an der richtigen Adresse! Dabei handelt es sich um das Internetportal des umfangreichen Jahreshoroskops, das in der Zeitschrift „Astroblick“ in zwei Teilen abgedruckt ist.

Die Ausgabe für November und Dezember 2010 des populären Magazins widmet Teil eins der Horoskope dem spannenden Bereich Liebe und Partnerschaft. Teil zwei erscheint dann in der Nummer Januar/Februar 2011 des Magazins Astroblick und ist nicht nur den Partnerkombinationen der unterschiedlichen Tierkreiszeichen und deren Beziehungschancen gewidmet, sondern auch den nicht minder spannenden Themen Wohlbefinden und Gesundheit sowie Karriere und Geld.

Die Internetseite Horoskop-2011.com fasst die Quintessenz aus dem Horoskop 2011 der Zeitschrift Astroblick zusammen und gewährt auf diese Weise den zwölf Tierkreiszeichen einen ersten Ausblick auf das neue Jahr. Damit bildet das Portal einen wertvollen Begleiter für all jene, die an die Bedeutung der Sterne glauben und ihre Lebensplanung auch im kommenden Jahr nach deren Macht ausrichten wollen.

Die Bedeutung der Astrologie

Oktober 20th, 2009

Das Verlangen, mehr über die eigene Person und sein eigenes Schicksal zu erfahren, ist so alt wie die Menschheit selbst. Bereits steinzeitliche Kulturen entwickelten Rituale, die es ihnen ermöglichten, sich durch Drogen, Trancezustände oder andere Hilfsmittel mit der Natur, dem Universum, mit Göttern oder Toten in Verbindung zu setzen, um Geheimnisse zu ergründen und einen Blick in die Zukunft zu erhaschen.

Mit der Entstehung der ersten Hochkulturen verfeinerte der Mensch diese Verfahren oder entwickelte gänzlich neue Techniken. Viele dieser Wahrsagemethoden – sei es der Flug der Vögel oder das Lesen der Eingeweide getöteter Tiere – erscheinen heutzutage ein wenig seltsam und bizarr. Andere Methoden dagegen – und hier sei vor allem die Numerologie oder das Kartenlegen genannt – erfreuen sich dagegen auch in unserer modernen Zeit großer Beliebtheit und werden von einer wachsenden Zahl von Menschen herangezogen, um die kleineren und größeren Fragen des Alltags zu beantworten.

Die bekannteste und populärste aller Techniken, um mehr über das eigene Ich zu erfahren und einen Blick in die Zukunft zu werfen, ist aber ohne Zweifel die Astrologie. Natürlich gibt es Skeptiker, die Divinationsmethoden im Allgemeinen und der Astrologie im Besonderen nichts abgewinnen können – und dennoch: Selbst unter den Zweiflern gibt kaum jemanden, dem sein Sternzeichen nicht bekannt wäre oder der nicht hin und wieder einen Blick auf sein Tageshoroskop in der Zeitung werfen würde …

Ihre Entstehung verdankt unsere abendländische Astrologie – auf die chinesische und indische Astrologie soll hier nicht eingegangen werden – den Sumerern und Babyloniern. Weisen Menschen oblag es dort im zweiten Jahrtausend vor Christus, den Himmel zu beobachten, um Wetterumschwünge und Klimabedingungen für die Landwirtschaft vorherzusagen, womit Meteorologie, Astronomie und Astrologie einen gemeinsamen Ursprung hatten. Die letzten beiden waren auch durch die Jahrhunderte untrennbar miteinander verbunden und wurden erst mit dem Aufkommen der modernen Naturwissenschaften im Zuge der Aufklärung voneinander getrennt.

Seither gilt alles, was mit naturwissenschaftlichen Methoden untersuch- und beweisbar ist, als Astronomie oder Sternenkunde, während alles, was mit der Deutung der Position von Himmelskörpern und deren vermeintlichen Einfluss auf das Schicksal der Menschen zu tun hat, als Astrologie oder Sterndeutung. Auch wenn der Begriff „Sterndeutung“ heute einen leicht negativen Beigeschmack hat, so ist er im Grunde genommen nichts anderes als eine wörtliche Übersetzung, setzt sich der Ausdruck Astrologie doch aus den griechischen Wörtern „astron“ (Stern) und „logos“ (Wort, Lehre, Deutung) zusammen.
Wie aber kommt man von den Himmelskörpern zu Sternzeichen und Horoskopen? Dazu muss man wissen, dass die Astrologie davon ausgeht, dass jeder Mensch im Augenblick seiner Geburt in einen energetischen Austausch mit dem Universum tritt. Seine Persönlichkeit, aber auch sein weiteres Schicksal hängt davon ab, wie die Konstellation bestimmter Himmelskörper zu diesem Zeitpunkt vom Geburtsort aus betrachtet ist.

So kann die Sonne in einem von zwölf Sternzeichen, also Sternbildern stehen, was das Sternzeichen der betreffenden Person bestimmt. Welches Sternzeichen im Augenblick der Geburt am Osthorizont aufsteigt, gibt wiederum den Aszendenten des Betreffenden an. Neben der Sonne üben aber auch die Stellungen unseres Mondes und der Planeten unseres Sonnensystems einen Einfluss aus. Alle Konstellationen von Sonne, Mond und Planeten zu den Gestirnen werden schriftlich festgehalten – und dieses Schriftstück bezeichnet man als „Horoskop“, ein Begriff, der sich aus den griechischen Wörtern „hora“ (Stunde) und „skopein“ (schauen) zusammensetzt.

Während ein sogenanntes Geburtshoroskop die Momentaufnahme des Himmels im Augenblick der Geburt eines Menschen darstellt, die vor allem für die Persönlichkeitsanalyse herangezogen wird, beschreibt ein „gewöhnliches“ Horoskop die Konstellationen für ein Sternzeichen über einen gewissen Zeitraum und dient eher zur Vorhersage bestimmter Tendenzen. Eine Sonderform des Horoskops stellt das Partnerhoroskop dar, das für zwei Menschen gleichzeitig erstellt wird und die verbindenden und trennenden Faktoren in der Beziehung dieser beiden ergründet.

Partnerhoroskop in der Astroblick

Oktober 11th, 2009

Seit die Zeitschrift Astroblick im Jahr 2005 auf der Bildfläche erschien, ist sie für zahlreiche Menschen in den deutschsprachigen Ländern zu einem wertvollen Ratgeber für die unterschiedlichen Sorgen des Alltags geworden. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Astroblick jede Menge an Information und Lebensberatung zu bieten hat.

Jede Ausgabe wartet mit einer ganzen Reihe an informativen Artikel aus den Bereichen Esoterik und Alternativmedizin auf. Unter anderem war in der letzten Nummer zu lesen, dass das Sexleben vom Sternzeichen abhängt, wie die Schönheitspflege mit dem Mondkalender effizienter gestaltet werden kann und wie man dank der Ratschläge von Prof. Hademar Bankhofer gesund durch den Herbst kommt. Auch die Numerologie oder das uralte Rätsel Atlantis wurden ausführlich behandelt.

Natürlich kann sich auch die nächste Ausgabe für November und Dezember 2009 sehen lassen, die ab 13. 10. 2009 am Kiosk erhältlich ist. In dieser ist unter anderem zu erfahren, was die wichtigsten Heilsteine können und wie man einen Expartner zurückgewinnen kann. Darüber hinaus gibt es ein Horoskop für das gesamte Jahr 2010, das einen umfangreichen Ausblick auf das Thema Liebe und Partnerschaft gibt.

Den Schwerpunkt jeder Ausgabe bilden die Horoskope für die zwei betreffenden Monate: Neben 48 Seiten mit abendländischen Horoskopen gibt es auch stets ein sechsseitiges chinesisches Horoskop sowie ein Partnerhoroskop. Ergänzt wird das Angebot durch die Tarotkarte des Monats und durch einen ausführlichen Mondkalender.

Jahreshoroskop 2010: So wird das nächste Jahr

Oktober 7th, 2009

Seit der Gründung vor etwas mehr als vier Jahren hat sich Astroblick zu einer der bekanntesten und beliebtesten Zeitschriften für Astrologie und Lebensberatung in Deutschland, Österreich und der Schweiz gemausert und bietet Tausenden Menschen regelmäßig eine wertvolle Unterstützung und Hilfestellung bei ihren unterschiedlichen Alltagssorgen.

Möglich wird dies dadurch, dass Astroblick alle zwei Monate mit einem breit gefächerten Informations-, Beratungs- und Unterhaltungsprogramm erscheint. Jede Ausgabe wartet mit einem detaillierten westlichen Horoskop von 48 Seiten Umfang auf, das durch ein Partnerhoroskop, ein chinesisches Horoskop mit sechs Seiten, einen Mondkalender sowie monatliche Tarotkarten ergänzt wird. Abgesehen von den verschiedenen Möglichkeiten, die Zukunft zu erforschen, erwarten den Leser in jeder Ausgabe aber auch informative Artikel aus den Bereichen Esoterik, Lebensberatung und Alternativheilkunde.

Die gedruckten Ausgaben der Astroblick werden durch eine Website ergänzt, die mit allerlei interessanten und aktuellen Informationen aufwartet und unter der URL Astroblick.eu besucht werden kann.

Die nächste und die übernächste Ausgabe der Astroblick, die ab 13. Oktober sowie ab 8. Dezember 2009 im Handel erhältlich und den Monaten November und Dezember bzw. Januar und Februar gewidmet sind, werden dem Leser mit einem zweiteiligen Horoskop für das Jahr 2010 die zusätzliche Möglichkeit bieten, bereits in diesem Jahr einen ausführlichen Blick auf die Trends und Tendenzen des gesamten nächsten Jahres zu werfen, um dem neuen Jahr nicht gänzlich unvorbereitet entgegentreten zu müssen.
Als Internetschiene zu diesem großen Horoskop 2010 in der Zeitschrift Astroblick wurde ebenfalls eine Website eingerichtet, die unter der Adresse Horoskop-2010.com abrufbar ist und einen ersten Einblick in die Ereignisse geben soll, welche die zwölf Tierkreiszeichen im nächsten Jahr erwarten.

Heilsteine Sternzeichen Waage

September 29th, 2009

Jedes der zwölf Sternzeichen hat konkrete Heilsteine, welche seine negativen Eigenschaften ausgleichen und die positiven Charakteristika verstärken können. Typische Heilsteine Sternzeichen Waage sind etwa der Aquamarin, die Jade, die Koralle, der Malachit, der Rauchquarz und der Turmalin.

Der Aquamarin ist ein ganz besonders wichtiger Stein zur Therapie von Atemwegserkrankungen und hat eine heilende Wirkung bei Bronchitis und Asthma, Erkältungskrankheiten und Halsschmerzen. Die Jade hat einen positiven Einfluss auf den Salzhaushalt des Organismus und reguliert das Gleichgewicht von Basen und Säuren. Auf diese Weise erleichtert sie die Arbeit der Nieren und stabilisiert den Kreislauf. Die Koralle dient als Schutz von Infektionen, fördert die Blutbildung und hilft bei Durchblutungsstörungen und Kreislaufbeschwerden.

Der Malachit eignet sich hervorragend, um Asthma, Muskelverspannungen und Menstruationsbeschwerden, aber auch Gelenkschmerzen, Bandscheibenprobleme, Gicht und rheumatische Beschwerden sowie Bluthochdruck zu behandeln. Mit dem Rauchquarz lassen sich in erster Linie Knochen und Gelenke sehr gut therapieren, aber auch die Muskelpartien – und hier vor allem Verkrampfungen – können mit ihm behandelt werden. Der Turmalin wiederum lindert Atemwegserkrankungen wie Asthma oder Bronchitis und hilft bei Halsschmerzen oder Unterleibkrämpfen. Da er für eine optimistische Einstellung sorgt, bekämpft er auch Depressionen.

Heilsteine Sternzeichen Stier

September 29th, 2009

Für jedes Tierkreiszeichen bestehen bestimmte Heilsteine, welche seine guten Eigenschaften verstärken und die schlechten Charakteristika ausgleichen können. Der Bereich Heilsteine Sternzeichen Stier umfasst besonders den Achat, den Karneol, die Koralle, den Rosenquarz, den Saphir sowie den Smaragd.

Der Achat schützt das werdende Leben während der Schwangerschaft und gegen Insektenstiche und Entzündungen setzte ihn schon Hildegard von Bingen ein. Bei übermüdeten Augen hilft er, wenn er auf die Lider gelegt wird. Der Karneol wird für die Bluterneuerung und die Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Mundspülungen mit Karneolwasser sind hilfreich bei Zahnfleischbluten und Parodontose, daneben stärkt er den Magen-Darm-Trakt und beeinflusst die Verdauung positiv. Die Koralle schütz vor Infektionen und hilft bei der Blutbildung sowie bei Kreislaufbeschwerden und Durchblutungsstörungen.

Der Rosenquarz hält schädliche Strahlen vom Körper fern und verhindert, auf den Computer gelegt, Augenbrennen und Kopfschmerzen, beugt aber auch Blutkrankheiten und Unterleibkrämpfen vor. Der Saphir schützt vor Depressionen, aber auch vor Mundgeruch, übersäuertem Magen, Sodbrennen sowie Verdauungsbeschwerden und hilft bei Hautunreinheiten, Akne und Augenentzündungen. Und der Smaragd hat eine vorbeugende Wirkung gegen Fieber, grippale Infekte und Erkältungskrankheiten, Kopfschmerzen, Herzbeschwerden und Herzrhythmusstörungen sowie Gicht und Rheuma.

Heilsteine Sternzeichen Löwe

September 29th, 2009

Jedes der zwölf Tierkreiszeichen hat gewisse Heilsteine, welche seine Nachteile ausgleichen und die Vorteile verstärken können. Zur Gruppe Heilsteine Sternzeichen Löwe zählen allen voran der Bergkristall, der Bernstein, der Diamant, der Granat sowie der Topas.

Der Bergkristall wird überall dort eingesetzt, wo es um Reinigung und Beruhigung geht. So dient er nicht nur zur Therapie von Atemwegserkrankungen, sondern macht auch verengte oder nahezu verstopfte Blutgefäße wieder durchgängig. Mit dem Bernstein können Allergien, Atemwegserkrankungen, Entzündungen im Mund- und Rachenraum, Hautkrankheiten, Ekzeme, Warzen, Gicht und rheumatische Beschwerden sowie Depressionen gelindert werden.

Der Diamant sorgt für diverse Reinigungsprozesse im Körper und dient daher zur Behandlung von Nierensteinen, Gicht und rheumatischen Beschwerden, aber auch von Depressionen, Beklemmungen und Angstzuständen. Der Granat fördert die Herzmuskulatur sowie die Tätigkeit von Leber, Nieren und Milz und stabilisiert den Kreislauf. Der Topas hilft wiederum gegen niedrigen Blutdruck und eine daraus resultierende Kreislaufschwäche. Er stärkt aber auch den Herzmuskel – vor allem, wenn dieser bereits durch eine Entzündung oder eine Überbeanspruchung geschwächt ist.

Heilsteine Sternzeichen Jungfrau

September 28th, 2009

Jedes Tierkreiszeichen verfügt über bestimmte Heilsteine, welche seine schlechten Charakteristika ausgleichen und die guten Eigenschaften verstärken können. Als Heilsteine Sternzeichen Jungfrau werden beispielsweise die Jade, der Jaspis, der Lapislazuli, der Rubin sowie der Saphir betrachtet.

Die Jade sorgt für ein ausgewogenes Gleichgewicht von Mineralsalzen, aber auch von Säuren und Laugen im Organismus. Dadurch fördert sie die Funktion der Nieren und stützt den Kreislauf. Der Jaspis kann Blutungen – zum Beispiel beim Nasenbluten – stillen, wirkt aber auch gegen Brechreiz, Blähungen und Völlegefühl. Gallenblase, Leber und Nieren hilft er des Weiteren bei der Entgiftungsarbeit. Der Lapislazuli wirkt gegen Kopfschmerzen, senkt den Blutdruck, schützt die Herzkranzgefäße und beugt Herzerkrankungen vor. Des Weiteren lässt er Entzündungen im Mund- und Rachenraum abklingen, lindert Menstruationsbeschwerden und dient zur Vorbeugung gegen Hautkrankheiten.

Der Rubin beugt grippalen Infekten sowie fiebrigen Erkältungskrankheiten vor, senkt den Blutdruck, fördert die Neubildung des Blutes und hilft gegen Gefäßverkalkung. Und der Saphir hat eine besonders breite Anwendungspalette: Er schützt nicht nur vor Depressionen, sondern auch vor Sodbrennen, übersäuertem Magen, Mundgeruch und Verdauungsbeschwerden und hilft bei Akne, Hautunreinheiten und Augenentzündungen.

Jedem Sternzeichen seine Heilsteine

August 24th, 2009

Dass Heilsteine wundersame Kräfte und Eigenschaften besitzen, ist längst allgemein bekannt. Ebenso erkennen mehr und mehr Menschen, dass Heilsteine sogar in der Lage sind, Schmerzen zu lindern, Krankheiten zu heilen und unsere Gesundheit zu fördern. Dies ist in erster Linie der Tatsache zu verdanken, dass sich die Atome und Moleküle, aus denen Heilsteine – wie jede Art von Materie – aufgebaut sind, in ganz bestimmten Schwingungen befinden.

Die dabei frei werdende Energie wird als Umgebungsstrahlung bezeichnet und wirkt sich positiv auf den Organismus unterschiedlicher Lebewesen aus. Hierbei gilt allerdings zu beachten, dass nicht alle Heilsteine dieselbe Wirkung haben, sondern die Effekte von Heilstein zu Heilstein, aber auch von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Die Steinheilkunde oder Lithotherapie erforscht alle Eigenschaften von Heilsteinen und damit auch dieses Phänomen.

Besonders kurios ist der Zusammenhang zwischen Heilsteinen und den Sternzeichen ihrer Anwender: So sind jedem der zwölf Tierkreiszeichen ganze bestimmte Heilsteine zuordnet, welche besonders gut mit diesem korrespondieren. Da in diesem Fall positive Eigenschaften verstärkt und negative abgeschwächt werden, ist die Kombination Heilsteine Sternzeichen besonders sinnvoll und effizient.